Bardehle Technologie

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Brandbekämpfung

Multifunktionaler Container für den Katastrophenfall

Multifunktionaler Container als Basis bei

  • Brandkatastrophen

  • Öl- und Chemieunfälle

  • Desinfektionen und Dekontaminationen

  • Wassernotversorgung

  • Abpumpen (Wasser, Schlamm, Chemie)

  • Insektenbekämpfung (Moskitos, Heuschrecken usw.)

  • Staubbekämpfung

Der Container beinhaltet ca. 20 Stk. autarke Löschgeräte die Sprühwasser abgeben und selbst tanken können.

Es ist einfacher und billiger 60 Personen mit 20 IDS und HD* Löschgeräte auszurüsten und arbeiten zu lassen, 20 Löschfahzeuge einzusetzen.

IDS mit HD* Löschgeräten können von der Handhabbarkeit vom Fachpersonal, Jugendlichen und Frauen nach kurzer Einweisung betrieben werden.

Es müssen vor Ort nur die Transportmittel organisiert werden. Die Zuladung müsste ca. 500 kg – 1000 kg betragen. Es eignen sich Radlader, Picups, Traktoren, PKW mit Anhänger, LKW und Pferdewagen.

Die Löscheinheiten haben je einen Arbeitsradius von 200m, bei gefüllten Wassertank eine Nonstop Löschzeit von 1,5 Std. Es kann ein wachstumsförderliches Löschmittel während des Betriebes zugemischt werden, was die Löschwirkung erheblich steigert sowie Ölbrände löscht und Ölunfälle bekämpft das dermatologisch unbedenklich ist.

Die Löschleistung von IDS Düsen beträgt bei Volleinstellung der Pumpe je IDS-P 11,6 L/min. ca. 2000m²/min Wasseroberfläche, das ergibt bei Einsatz von 20 Geräten ca. 40.000m²/min Wasseroberfläche die gleichzeitig ausgebracht wird.

Containerinhalt 20 Fuß

Die Ausrüstung ist Einsetzbar bei Feuer, Ölunfällen, Desinfektion, Dekontamination.

  • 20 Löscheinheiten
  • Stromversorgung durch Aggregate (Licht) für Container
  • Technikecke mit Schraubstock für leichte Reparaturen
  • 3 x kleinst Benzinpumpen
  • 28 Big Bags
  • 24 Falttanks
  • davon einer für das Containerdach als Waschgelegenheit
  • 3 Tanks für Zubringer
  • Sanitätsmöglichkeit für Verbände und leichte Unfälle
  • Reservelöschmittel QF
  • 1 Leiter
  • 5 Stk. Motorsägen mit Zubehör

Eine autarke Löscheinheit besteht aus:

  • 1 Wassertank Faltbar 500L oder 1000L je Bestellung,
  • 2 Big Bags vor Heli- und Krantransport
  • 1 IDS-P und Doppellanze mit Flach und Punktstrahl für Öl- und Chemieeinsätze
  • 1 HD* Benzinpumpe mit Injektorzumischung 9,5 HP, auf Bestellung Dieselpumpe
  • 1 HD* Schlauchhaspel 100 mit 2 x 50m Schlauchlängen
  • 1 HD* Injektortauchpumpe für Tankbefüllung, Abpumpen von Schmutzwasser, Öl und wasserlösliche Chemie
  • 3 x ½ Gasmasken, 3 Ersatzfilter,
  • 3 Paar Handschuhe mit hohen Stulpen und 3 einfach Ölfeste Arbeitshandschuhe
  • 5L Reservekanister,
  • 5L QF Löschmittelkanister
  • Falteimer
  • 1 Befülltrichter für manuelle Pumpenbefüllung
  • 1 Grabschaufeln
  • 1 leichte Hacke
  • 1 leichte Axt mit langen Stiel
  • Auf Bestellung leichte Ölbarrieren inkl Luftpumpe
  • 3 Personen
  • Pumpenmann, Schlauchmann, 1 Mann an IDS-P

* HD = Hochdruck

 

Anwendung zur Brandunterdrückung im Tunnel

Die Sprühstrahl-Brandunterdrückungsanlage besteht aus einem unter Druck stehenden Versorgungsstrang sowie daran angebrachten Sprühdüsen. Die Düsenfunktion kann manuell oder elektromechanisch gesteuert segmentweise freigegeben werden. Jedes 60 m lange Streckensegment ist mit seinen üblicherweise 10 IDS-Düsen einzeln ansteuerbar (s. Abb. 1)   

 Abb.1

Abbildung 2: Hierbei werden die in der Regel 60 m langen  und mit 10 Düsen bestückten Segmentabschnitte aktiviert.                                                

                 Abb. 2      

Die IDS-Düsen erzeugen einen Sprühstrahl aus feinsten Wassertröpfchen, der in seinem Kernbereich waagerecht 15 m weit reicht   (s. Abb. 3). Da die konvektive Ausbreitung des durch eine IDS Düse erzeugten Sprühstrahl 15 m beträgt, ergibt sich bei dieser Anordnung rein rechnerisch eine zweifache Abdeckung der zu löschenden Fläche. Unter Ausnutzung der tunnelspezifischen Drift kann sich der Wirkungsbereich vervielfachen. Die Segmente bilden in der Standard-Konfiguration mit 80 mm Versorgungsleitung eine Strecke mit bis zu 2.400 m Länge, die von einem Hochdruckpumpensystem beschickt wird. In dem Streckenabschnitt können in dieser Anordnung gleichzeitig fünf frei auswählbare Segmente gleichzeitig in Betrieb sein (s. Abb. 2b).    

                         

                          Abb 2b     

Abbildung 2: Über den Leitungsstrang können jeweils 5 Segmente mit je 10 IDS gleichzeitig versorgt werden. Weitere Konfigurationen, ggf. auch mit anderen DN sind leicht möglich.    Abbildungsteil 2 B zeigt einen 2.400 m langen Abschnitt mit einer DN 80 Versorgungsleitung. Die Anlage  besteht dabei  aus 40  Segmenten, wobei  jeweils 5 Segmente gleichzeitig in Betrieb sein können.

                            Abb. 3

Durch die waagerechte gerichtete Feinst-Versprühung wird neben einer einzigartigen Wirkung in der Brandunterdrückung auch ein geringer Wasserbedarf erreicht. Bei Ausfall der Lüftungsanlagen und Anlagen ohne Lüftung entsteht durch den Betrieb der IDS-T Düsen eine gerichtete Luftdrift.  Aufgrund dieses Vorzuges sind Leitungsdurchmesser von 80 mm vollkommen ausreichend.

Wandhydranten können einfach in die Anlagentechnik integriert werden. Sie werden über Druckabfall gesteuerte Pumpensysteme versorgt, ohne dass die Hauptpumpen der Brandunterdrückungsanlage anlaufen müssen.

Die Luftwaschung einer IDS-Düse beträgt im Mittel 20 m³/min.  Im Brandfall wirkt diese Wasser-Luftvermischung stark rauchwaschend.  Druckschwankungen innerhalb des Betriebsdruckbereiches führen zu keiner Beeinträchtigung der Funktionsweise der Düsensysteme.

Über spezielle Dosiergeräte können dem Sprühwasser auch Zusätze z.B. zur Benzin- und Ölbrandbekämpfung zugemischt werden oder Desinfektionsmittel.

IDS-Düsen können bei spezieller Zumischung Schaum erzeugen. Der vom Hersteller empfohlene spezielle Löschmittelzusatz für IDS-Düsen verringert die Zündfähigkeit brennender Stoffe und macht Öle biologisch abbaubar. Er ist dermatologisch unbedenklich und biologisch abbaubar. Da das System mit den IDS-Düsen extrem flexibel in seiner Ausgestaltung ist, kann es leicht kundenspezifisch konfiguriert werden.

Vorteile

  1. Kostengünstig
  2. Einfache Montage
  3. Einfache Nachrüstmöglichkeit
  4. Einfache Bedienung
  5. Geringer Platzbedarf
  6. Geringer Wasserverbrauch und damit geringer Energieverbrauch
  7. Geringe Pumpenleistung
  8. Praktisch Wartungsfrei
  9. Höchste Betriebszuverlässigkeit
  10. Höchste Sicherheitsredundanz 
  11. Rauchwaschend
  12. Hocheffiziente Brandunterdrückung durch große Wasseroberfläche
  13. Hohe Raumluftkühlung
  14. Empfohlener Löschmittelzusatz hält auslaufende Kraftstoffe vorbeugend in nicht zündfähigen Zustand und macht Öle biologisch abbaubar
  15. Erzeugt in Anlagen ohne Lüftung eine Luftdrift
  16. Erzeugt bei Ausfall der Lüftung eine Luftdrift 
  17. Wassertröpfchen sind nicht Lungengängig   

 

 


DeutschEnglish